koerper.com Logo Körper, Gesundheit, Fitness und Wellness

Ursachen von Krankheiten

Es gibt diverse Ursachen für das auftreten von Krankheiten.
Man unterscheidet hierbei die äußeren und inneren Krankheitsursachen.
Auch ein Zusammenspiel beider ist möglich, in den meisten Fällen sogar wird das eine durch das andere noch beeinflusst.

Äußere Krankheitsursachen wären zum Beispiel eine mechanische Einwirkung. Wo lange Zeit ein Druck auf einen bestimmten Bereich ausgeübt wird und es dadurch zu einer Quetschung oder Abnutzung kommen kann. Ein Beispiel hierfür wäre, Menschen die täglich schwere Lasten heben müssen und einen Bandscheibenvorfall erleiden.

Thermische Ursachen wären eine weiter Möglichkeit, ein Kind fasst auf die heiße Herdplatte und verbrennt sich die Hand, oder ein Obdachloser trägt im Winter schwere Erfrierungen davon.
Eine MTA die täglich einer hohen Dosis von UV-Strahlen ausgesetzt ist, oder Menschen die einfach nur gern in das Solarium gehen und einen Sonnenbrand bekommen. Sie alle sind den Strahlen ausgesetzt.
Ebenfalls kann es durch Säure zu schweren Verätzungen kommen, welches die chemischen Ursachen wären.

Eine heutzutage häufig auftretende Ursache ist die Mangelernährung, hierdurch kommt es zu einem Vitaminmangel, der auf lange Zeit gesehen schwere Folgen mit sich tragen kann.
Viren und Bakterien , hierbei handelt es sich um Krankheitserreger, sind eine weitere Form der äußeren Krankheitsursachen. Jeder hatte sie schon einmal, die Grippe, eine Krankheit die durch Viren ausgelöst wird.

Innere Krankheitsursachen kommen durch Mutationen der Genmaterials zustande. Hierbei sind ein oder mehrere Gene fehlerhaft oder fehlen ganz. Dies ist in den meisten Fällen erblich bedingt.
Aber auch äußere Faktoren spielen hierbei eine große Rolle.

Es gibt verschiedene Dispositionen eine bestimmt Krankheit zu erweben, hiefür werden die Geschlechtsdisposition, zum Beispiel das Männer häufiger Bluter sind als Frauen, die Altersdisposition, das ältere Menschen eher einen Herzinfarkt erleiden und Kinder eher die Röteln haben, sowie genetische Dispositionen, dazu gehören unter anderem die Schizophrenie und die Epilepsie, herangezogen.

Teilen: