koerper.com Logo Körper, Gesundheit, Fitness und Wellness

Haarzellen

Die Haarzellen gehören zum Corti-Organ und werden demnach auch als Hörzellen oder Corti-Haarzellen bezeichnet. Man unterscheidet bei den Haarzellen die Inneren und Äußeren Haarzellen, denen auch verschiedene Funktionen zugeordnet sind. Sie sitzen der Basilarmembran der Cochlea (Schnecke) im Innenohr auf und stellen somit das eigentliche Sinnesorgan dar. Im Innenohr befindet sich eine Flüssigkeit (Perilymphe), die durch die eintreffenden Schallwellen durch die Gehörknöchelchen in Schwingungen versetzt wird. Diese Wellen lenken eine dünne Membran aus (Reissner-Membran), die eine andere Flüssigkeit (Endolymphe) in Schwingungen versetzt. Durch diese Schwingungen werden die Haarsinneszellen abgeknickt wie Algen, die sich im Wasser durch die Strömung bewegen. Dadurch senden sie je nach Stärke der Auslenkung einen Reiz (Aktionspotential), der zum Zentralnervensystem weiter geleitet wird.

[plista index=0]

Teilen: