koerper.com Logo Körper, Gesundheit, Fitness und Wellness

Hämangiom

Ein Hämangiom ist ein Muttermal, das bei Kindern durch eine pathologische Ansammlung von Blutgefäßen entsteht. Zu den Formen des Hämangioms gehören Portweinflecken, Blutschwamm und Storchenbiss. In der Regel verschwinden Hämangiome im 5. bis 7. Lebensjahr – ohne Narben zu hinterlassen. Für gewöhnlich müssen Hämangiome nicht behandelt werden. Ein ständig blutendes oder entstellendes Hämangiom wird durch Laserbehandlung, Strahlentherapie, therapeutische Embolisation, Kältechirurgie oder plastische Chirurgie entfernt.

[plista index=0]

Teilen: