koerper.com Logo Körper, Gesundheit, Fitness und Wellness

Myxödem

Beim Myxödem kommt es infolge einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) zu einer Aufschwemmung des Gewebes der Haut. Besonders stark betroffen sind dabei Arme, Beine und das Gesicht. Die Haut fühlt sich an den betroffenen Stellen rau, trocken und kühl an und hat bei Berührung eine teigartige Konsistenz. Diese entsteht, da Glykosaminglykane nicht aus dem Gewebe abtransportiert werden und sich in den Zellzwischenräumen sammeln. Da diese Stoffe Wasser binden, schwemmen Stellen mit diesen Ansammlungen schnell auf. Bei Druck federn diese Ödeme im Gegensatz zu Wasseransammlungen anderer Ödemformen zurück und hinterlassen keine Dellen. Myxödeme treten beispielsweise in Verbindung mit Morbus Basedow auf.  

[plista index=0]

Teilen: